Umzüge /// Karnevalumzüge

umzugsbild1

Alle Kölner Karnevalszüge im Überblick

Hunderttausende Begeisterte stehen jedes Jahr entlang der bunten Karnevalszüge und freuen sich über die Ankündigung „d´r Zoch kütt“. Liebevoll gestaltete Umzugwagen, bunte Kostüme und unzählige Musikkapellen lassen die Stimmungsherzen höher schlagen. Gerade in Köln kann man entlang der vielen  Karnevalsumzüge sehr unterschiedlich und ausgiebig feiern! Denn nur in der Domstadt finden von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag täglich ein oder gar mehrere Umzüge statt. Die wichtigsten Karnevalsumzüge haben wir hier zusammengetragen. Alle Infos zu Daten und Orten findet man im Terminkalender

Geheimtipp für Rosenmontag: die neuen Tribünenplätze am Heumarkt

Das kleine Umzugs 1x1: Die wichtigsten Dinge, die man wissen sollte

 


Weiberfastnachtszug – Donnerstag, 04.02.2016

Vielen nicht bekannt ist der allererste erste Karnevalsumzug der Session an Weiberfastnacht. Auftakt bildet das Historienspiel von Jan und Griet direkt am Severinstor, Chlodwigplatz. Um 13 Uhr beginnt das Spektakel rund um die Romanze des Kölner Helden Jan van Werth www.koelnerkarneval.de/72. der in den 30jährigen Krieg zieht. Danach geht es mit Musikzug und Reiterkorps über die Severinstrasse zum Alter Markt.

Mitsingen: Textsicher zur Superstimmung

 


 Weiberfastnacht - Wecken der Jecken - Donnerstag, 04.02.2016 um 07.30 Uhr

Etwas für ganz harte Jecken. Die Große Allgemeine Karnevalsgesellschaft von 1900 eröffnet den Starssenkarneval im mittelalterlichen Stil schon um 07:45 Uhr am frühen Morgen mit dem Bellejeck. Mit Trommeln, Flöten und Geigen wird die historische Figur des Bellejeck geweckt und zieht vom Bahnhofsvorplatz durch die Kölner Altstadt.  

 


Sternmarsch – Freitag, 05.02.2016

Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums veranstalten den Sternmarsch jedes Jahr am Karnevalsfreitag. Dann ziehen ab 16.30 Uhr 1300 Jecken in 45 Veedelsgruppen von verschiedenen Startplätzen wie Eisenmarkt, Heumarkt, Laurenzplatz und dem Bollwerk sternförmig zum Alter Markt. Dort findet als Höhepunkt ab 18 Uhr ein Konzert mit vielen Kölner Stars statt. Ein beeindruckendes Schauspiel in der Abenddämmerung. mehr Info. Die Tribünen öffnen bereits um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Sehr schöne Veranstaltung auch für Kinder.

Es werden keine Kamelle und Stüüßjer geworfen.

Sehr familienfreundlich. Eintrtt frei


 

funkenbiwakFunkenbiwak – Samstag, 06.02.2016

Mitten auf dem Neumarkt findet ab 10:00 Uhr diese traditionelle Freiluftsitzung statt, für die niemand Eintritt zahlen muss. Die traditionellen Roten Funken schlagen hier, wo der erste Rosenmontagszug 1923 stattfand, ihr Lager auf und bieten ein 3-Stundenprogramm der Extraklasse. So marschieren die Musikzüge der anderen Korpsgesellschaften auf – selbst das Dreigestirn gibt sich die Ehre. Traditioneller Höhepunkt ist der Stippeföttche-Tanz, bei dem sich die Funken die Hintern (Föttche) aneinander reiben.

 

 


Geisterzug - Samstag 06.02.2016

Der abendliche Geisterzug ist der einzige Umzug in Köln, der erst zum Umzug wird, wenn auch die „Zuschauer“ mitgehen. Und zwar im Gruselkostüm oder auch ganz unkostümiert. Dieser Marsch ist die wahre (Geister-)Stunde der Sambagruppen. Mit Trommeln und Rasseln ziehen sie lautstark durch die Strassen und stecken jeden mit ihren treibenden Rhythmen an. Der Geisterzug 2016 wird am Karnevalssamstag unter dem Motto „Däm Aggripina ze Ihre" (für Nicht-Kölner: Aggripina zu Ehren) vom Brauhaus Malzmühle am Heumarkt (Start 19 Uhr) entlang der alten römischen Stadtmauer zum Alter Markt ziehen. http://www.geisterzug.de

 


schulundveedleszuegeSchul- und Veedelszüge – Sonntag, 07.02.2016

Seit 1933 beginnt der Umzug traditionell am Sonntag Vormittag um ca. 11 Uhr. Veedelsvereine, Schulen, Stammtische, Sportvereine und traditionsbewusste Großfamilien stellen mit viel Phantasie und Engagement die Gruppen für den Zug. Die Strecke ist dabei weitgehend identisch mit der des Rosenmontagszug

 

http://www.koelnerkarneval.de/karnevalszuege/schull-un-veedelszoech/

 

 

 


rosenmontagszugRosenmontagszug – "D'r Zoch kütt" - Montag, 08.02.2016

Jedes Jahr (seit 1823) ein neues Motto, und immer populär: Der Rosenmontagszug ist unzweifelhaft der bekannteste und größte unter den Umzügen. Bis zu 1,2 Million Menschen stehen am Rand der Strecke. Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur werden mit prächtigen Themenwagen aufs Korn genommen. Gleichzeitig präsentieren sich die alteingesessenen Karnevalsgesellschaften mit Traditionskorps und Tanzgruppen. Im Jahr 2016 ist das Motto: "Mer stelle alles op der Kopp".

Achtung seit einigen Jahren neuer Zugweg !! Der Zugweg ist um ca. 500 Mtr. verlängert und geht vom Neumarkt über den Rudolfplatz den Ring runter bis zum Friesenplatz und biegt dann in die Magnusstrasse ein - noch mehr Alaaf am Rosenmontagzug. Auch startet der Rosenmontagszug bereits um 10 Uhr.

http://www.koelnerkarneval.de/karnevalszuege/rosenmontagszug/

 

 


nubbelNubbelverbrennung – Dienstag, 09.02.2016

Zwar ist dieses uralte Ritual kein Umzug im klassischen Sinne, jedoch gehört es genauso zum Brauchtum des Fastelovend dazu wie der Rosenmontag. Der Nubbel (frei übersetzt: Jedermann/irgendwer) ist eine mannshohe Strohpuppe. Der Nubbel ist ein armer Sündenbock, der stellvertretend für die kleinen Karnevals-Sünden büßen muss. Beginn ist kurz vor Mitternacht. Mehr dazu in unserem Special zur Nubbelverbrennung Kneipen-Tipps.

Große Nubbelverbrennung unter dem Motto "Dä Nubbel muss weck" vor dem Gilden im Zims auf dem Heumarkt - voher und nachher Party im Zims (Eintritt frei)

 

 

 


 

Elfter im Elften -  11.11. in jedem Jahr

Traditionell eröffnet die Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 mit einer Open-Air-Kostüm-Sitzung am Heumarkt die neue Session - Start morgens um 09:15 Uhr, Eintritt frei !

 

 

Tipps /// Umzüge

Geheimtipp für Rosenmontag: Gute Sicht und Spitzen-Stimmung garantieren Tribünenplätze, die von € 39,90 (Stehplatz, nicht überdacht, Selbstverpflegung) bis zu € 159,- (reservierter Sitzplatz überdacht, Catering) angeboten werden. Mehr Info www.koelnerkarneval.de, Karten bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder im Kaatebus am Heumarkt. Natürlich auch bei den großen Gesellschaften, die Ihre eignenen Tribünen haben oder auch bei Kneipen am Zugweg. Das 2010 erstmals eingeführte Colosseum wird vermarktet von Gilden im Zims "Heimat Kölner Helden".

Durch den Einsturz des Stadtarchivs muss der Zug einen kleine Umweg gehen. Von der Severinsstrasse biegt er in die Löwengasse ab. Dort sind auf einer Länge von ca. 200 mtr. keine Tribünen, keine Geschäfte - dort stehen nur wenige Zuschauer. Seit 2013 ist der Zugweg um ca. 500 mtr. verlängert. Er geht jetzt über den Neumarkt durch die Mittelstr zum Rudolfplatz biegt dort rechts den Ring runter bis zum Friesenplatz und biegt dort in die Magnuusstr. ein.  Besonders an den "neuen" Standorten sind keine fest gebuchten "wir- waren-schon-immer-hier-Reservierer".

Mehr Infos

Kneipen-Tipps für danach: Wer in der Altstadt den Zug sieht, kommt zum Feiern im „Haus Zims“ nicht vorbei. Aus dem Jahre 1260 frisch restauriert mit wunderschönen Gewölbekeller und gewidmet den Kölner Karnevals Helden oder er geht ins Gaffel am Dom - ein Mega-Brauhaus - zur After-Zoch-Party. After-Zug-Kneipentipps

Das kleine Umzugs 1x1: Manche Dinge muss man einfach wissen. Die wichtigsten haben wir hier zusammengestellt. Mehr Tipps

Der frühe Vogel fängt … Wer an Rosenmontag so gegen 10 Uhr schon zur Aufstellung der Umzugs-Gruppen in die Südstadt geht (z.B. Ubierring, Bonner Straße), wird das echte Karnevalsgefühl erleben – und kann sich beste Kamelle-Fangplätze sichern. Allerdings dürfen sie Teilnehmer erst nach Durchfahrt/Durchgang durch die Severinstorburg Kamelle und Strüßer werfen - vorher ist es verboten.

After-Zug-Party – Mit den roten Funken feiern…
direkt nach Zugende startet im Gürzenich-Grill die Rosenmontags-Ausklangparty der roten Funken. After-Zug-Kneipentipps

Stewardess sucht ihren Flugkapitän: Einfacher als über den nächsten Flugplan geht’s mit „Suchen“ in der Community von koelnkarneval.com  Wiederfinden

Rosenmontagsfenster zum Feiern: Es mag ja Menschen geben, die gerne an Karneval verreisen und andere, die nicht gerne alleine feiern. In jedem Fall gibt es jede Menge Interessierte, die für das Fenster am Zugweg mit der jecken Aussicht das absolute Highlight ist. Auf solche und viele andere Angebote bzw. Gesuche wartet der Marktplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Weiterempfehlen Drucken Bookmarken An die redaktion