Veranstaltungen /// Kneipenkarneval

veranstaltungenkneipe1

Der Straßen- und Kneipen-Karnevals-Guide

Kölner Straßen- und Kneipenkarneval ist wohl die mit Abstand beliebteste Form, die jecken Tage zu begehen. In erster Linie gilt das natürlich für die verrückte Weiberfastnacht: Bis zu einer Million Kölner und Immis (Auswärtige) feiern gemeinsam auf Kölns Straßen und in Kneipen. Äußerst Praktisch dabei: Man trifft sich unverbindlich, kann jederzeit weiterziehen und kommt leicht in Kontakt mit anderen Feierwilligen. Wer sich in das Getümmel stürzen will, sollte wissen, dass es ein paar besondere Anlässe gibt, die einen Besuch lohnen:

 

Abolut feiersicher über alle Karnevalstage sind die Kneipen in der Altstadt, Zülpicher Strasse (Studentenvieretl), Serverinsviertel, Friesenstrasse und am Ring.  



Loss mer singe - Kölner Kneipen

Einsingen in den Karneval ist Motto und Grundidee der alljährlichen „Loss mer singe“-Kneipentour – mit Lied- und Abstimmzetteln und zwanzig vielversprechenden Neuerscheinungen im Gepäck. Das Team von „Loss mer singe“ tourt durch die viel besungene Stadt, um die Jecken fit und textsicher für den Kneipenkarneval zu machen. Wir präsentieren Musik aus Köln zum Mitmachen – jenseits von Ballermann und Volksverblödung. Die Kneipentour ist das Herzstück von „Loss mer singe“.www-loss-mer-singe.de


Weiberfastnacht – 04.02.2016

Bützchen-Alarm - es darf geschukelt, getanzt und gebützt werden - allerdings hat die Frau den Vortritt.

 

09:11 Uhr – Altermarkt. Hier beginnt das Traditionscorps der Altstädter 1922 e.V. die jecken Tage mit einem riesigen Aufgebot an Livemusik, Karnevalsstars und vielen Verkleideten. Von hier aus verteilt sich der Menschenstrom in die verschiedenen Kneipen rings herum bis hinunter in die Altstadt.

13:30 Uhr – Severinstorburg. Jan und Griet, das Historienspiel in der Südstadt, findet in prächtigen zeitgenössischen Kostümen zu Zeiten des 30jährigen Kriegs statt. Nach dem Schauspiel zieht das Reiterkorps um Jan von Werth mit anderen Umzugsgruppen Richtung Alter Markt. Siehe auch Umzugstipps. Alle Kneipen im Serverinsviertel sind voll kt feiernden Jecken, Das ganze Viertel bebt.

Überall ist Stimmung in den Kneipen - in der Innestadt, in den Stadtvierteln, in den Vororten und in der Umgebung von Köln - an diesem Tag ist wirklich überall was los.

 


Karnevalsfreitag – 05.02.2016

18:00 Uhr – der Sternmarsch trifft sich auf dem Alter Markt. Wer also einen Tribünenplatz ergattern konnte, ist fein raus. Mit dem Eintreffen der Karnevalisten beginnt die große Open-Air-Party mit buntem Bühnenprogramm und der Wahl des besten Tanzpaars der Session. In allen Kneipen der Stadt geht es über Tische und Bänke.


Karnevalssamstag – 06.02.2016

Ab 10:30 Uhr – Funkenbiwak, Neumarkt. Für diese Freiluftsitzung muss niemand Eintritt zahlen. Die traditionellen Roten Funken schlagen hier, wo der erste Rosenmontagszug 1823 stattfand, ihr Lager auf und bieten ein 3-Stundenprogramm der Extraklasse. So marschieren die Musikzüge der anderen Korpsgesellschaften auf und auch das Dreigestirn gibt sich die Ehre. Traditioneller Höhepunkt ist der Stippeföttche-Tanz, bei dem sich die Funken die Hintern (Föttche) aneinander reiben.

Ab 13:30 Uhr – Umzüge in den verschiedenen Stadtteilen. Hier beginnen die Umzüge zu unterschiedlichen Zeiten. Schauen Sie einfach mal in die Rubrik Umzüge

Ab 20 Uhr – Geisterzug. Der etwas andere Karnevals-Umzug führt am Karnevalssamstag unter dem Motto „Däm Agrippina ze Ihre – Vom Flottekastell noh dr Huhpotz“ (für Nicht-Kölner: Agrippina zu Ehren) vom römischen Flottenhafen in Alteburg durch Bayenthal und die Südstadt zur Hohen Pforte. Der Umzug soll auf dem Waidmarkt enden. Es gibt allerdings weder Kamelle noch Umzugswagen. Dafür aber jede Menge Sambatruppen, Trommler und schaurige Geister. Siehe auch Rubrik Umzüge. Und wieder geht es in den Kneipen rund.


Karnevalssonntag – 07.02.2016

Ab ca. 10:30 Uhr –  Schull- und Veedelszüge, danach Kneipenkarneval Umzüge

veranstaltungenkneipe2


Rosenmontag – 08.02.2016

10:00 Uhr – D´r Zoch kütt. Gemeint ist der berühmteste Umzug Deutschlands – der Rosenmontagszug. Siehe auch Rubrik Umzüge. Nach dem Zug sind die Kneipen voll und man wärmt sich auf .... am besten aneinander.


Veilchendienstag – 09.02.2016

13:30 Uhr – Karnevalsumzüge in den Veedeln – am umfangreichsten und prachtvollsten sind die Umzüge in Nippes und Ehrenfeld, Aber auch in den anderen Vierteln gibt es viel zu entdecken. Besonders für kleine Kinder oder Mütter mit Kinderwagen sind diese Umzüge angenehm, weil nicht so gedrängt. Alle Termine im Überblick

Kurz vor Mitternacht – Nubbelverbrennung. Am letzten Abend der Session werden noch einmal alle Karnevalsreserven aktiviert. Denn der Dienstag, so sagen manche Insider, sei der schönste Tag, um Kneipenkarneval zu feiern. Man kommt mit Freunden und Fremden zusammen, um dem Nubbel das letzte Geleit zu geben. Die besten Nubbel-Locations


Specials

Weetschaffssitzung "Jeckspill" - mehrere Kneipensitzungen klein, gemütlich, kölsch...... mehr

Loss mer singe "Einsingen in den Karneval" - über 50 Termine in verschiedenen Kneipen in und um Köln....mehr

 

Welcher Kneipen-Typ bist Du?

Jedem Jeck seine Kneipe. Im Kölner Karneval wird schon allerhand geboten – schier überwältigend ist das Angebot für alle, die den Karneval da spüren wollen, wo man ihm wahrscheinlich am nächsten kommt: in den zahlreichen Kölschkneipen bei Musik und Bier.
Doch stellt sich spätestens beim Ausbruch die Frage: Welcher Kneipentyp bin ich? Und: was passt zu mir?



 
Weiterempfehlen Drucken Bookmarken An die redaktion
Services ///

Termine suchen
Artikel suchen
Anmeldung